schnuck9-Blog


09.04.2014 19:03 von schnuck9

Ich glaub ich spinne

zumindest möchte ich mich mal dranwagen
Daher werde ich in diesem Blog berichten

03.04.14:
Heute ist mein Päckchen mit dem Spinnstarter -Set angekommen. Enthalten ist eine Spindel und 3 Kämme verschiederner Wollsorten.
Also gleich mal ausprobiert. Erst nach beiliegender Anleitung, dann doch lieber nochmal Youtube Videos geschaut. Es ist gar nicht so leicht einen gleichmäßigen Faden hinzubekommen. Ich muss noch ganz viel üben.
05.04.14:
So nun hab ich den ersten halben Kammzug versponnen. Es ist recht ungleichmäßig, aber zum Ende hin wurde es besser. Habe dann zu einem Knäul gewickelt, um die andere Hälfte separat zu spinnen, damit ich die zwei Knäule auch verzwirnen kann. (Hab in einem Video gehört, dass es aus zwei Knäulen leichter ist als aus einem Knäul.)
Aber da hat mich die Neugierde gepackt und ich habe den zweiten Testkammzug ausprobiert. DIe Wolle scheint glatter zu sein und längere Fasern zu haben. Schade, dass nicht dabei stand was welche Wolle ist. Bei dieser Wolle klappte das Ausziehen aber schon gleich viel besser, so dass ich mich auch getraut habe im Flug zu spinnen, das geht ja dann super fix und ich habe ratzfatz zwei Miniknäule Fäden gespinnt, die zwar immer noch leicht ungleichmäßig aber nicht mehr so schlimm wie mit der ersten Wolle waren. Diese Knäule habe ich auch schon verzwirnt und damit meinen ersten Strang Garn hergestellt. Es sind etwa 11m Garn geworden. (Habe nicht den gesammten Kammzug verbraucht, weil ich noch das Mischen ausprobieren möchte). Noch ist der Strang leicht um meine Stuhlbeine gewickelt und leicht angefeuchtet. Bin aber schon sehr gespannt, wie der sich stricken läßt.
09.04.2013
Tja was soll ich sagen, es macht ehrlich Spaß. Habe nun schon zwei weitere Stränge hergestellt und es wird immer besser. zwar noch nicht ganz gleichmäßig aber schon deutlich dünner. Die beiden letzten Stränge hatten umgerechnet auf 50g (habe etwas weniger als die Hälfte gesponnen) eine Lauflänge von ca 70m. Nachdem ich mit noch ein Video zum Ausziehen der Fasern angesehen habe klappt das jetzt auch deutlich besser und entspannter.
Meine Tochter ist auch angefangen, sie ist aber noch zu ungeduldig... aber mit 7 wohl normal


5 Kommentare

11. April 2014 von Cherry

Ich finde du machst das schon ganz gut. Mit der schweren Spindel ist das ein tolles Ergebnis. Das der Faden noch etwas ungleichmässig ist hat durchaus seinen Reiz und meine ersten Versuche sahen ganz ähnlich aus.
Im Flug spinnen geht wirklich fix und macht fast noch mehr Spaß.
Wenn du nacher verzwirnen willst, empfehle ich die die beiden Knäule vorher zu einem zu wickeln, wenn du aus zwei Knäulen zwirnst, kann es dir passieren das sie die Fäden verheddern oder sogar verknoten und dann hast du ein echtes Kuddelmuddel.
Weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Gruß,
Cherry


04. April 2014 von schnuck9

Im Moment finde ich meinen Faden auch noch sehr dick, aber es wird nach und nach gleichmäßiger


04. April 2014 von Cherry

Puh 78 g ist schon recht schwer...so eine nehm ich zum verzwirnen. Aber wenn du damit zurecht kommst ist das ja prima. Für später würde ich dir trotzdem eine mit 30 oder 40 g empfehlen denn das Gewicht des Garns kommt ja auch noch dazu und wenn du anfängst im Flug zu spinnen kommt schnell Frust auf.

Klar kannst du den Kammzug halbieren, ich mache das auch ab und zu. Wenn du später verschieden farbige Kammzüge verspinnst wirst du auch irgendwann die Kammzüge in ihre Farben unterteilen und andere Techniken probieren.

Wegen der Knubbel kannst du auch immer wieder die Stelle wo es sich zusammenschiebt etwas zurückdrehen und noch mal langsam und vorsichtig ausziehen, meist kann man das dadurch noch mal etwas glätten.


04. April 2014 von schnuck9

Hi Cherry,
ich habe mir dieses Set bestellt: http://www.das-wollschaf.de/osshop/catalog/product_info.php?cPath=149_105&products_id=650
Die Spindel ist relativ schwer mit 78g, bisher reißt mir der Faden nicht, da ich noch in der park n draft Methode aus Chantimanous Video spinne. ICh komme mit dem Ausziehen der Wolle noch nciht so gut zurecht. wenn ich so ausziehe, dass der Faden dünn genug wird, dan habe ich schnell den Kammzug so komisch geschoben, dass ich dann irgentwann wieder neu ansetzten muß, oder aber knubbel kriege bzw überlege, ob ich nciht besser den Kammzug halbiere , da ein Teil dann doch iwie daneben hängt. Ich hoffe es ist klar geworden, was ich meine


04. April 2014 von Cherry

Hallo Schnuck9
schön das du es mal versuchst, es ist gar nicht soooo schwer wenn man den Dreh einmal rau hat.
Wenn ic hdir ein paar Tips geben soll/darf/kann dann mach ich das gern.
Die Viedeos auf You tube sind wirklich hilfreich, am besten sind die von Chantimanou.
Darf ich fragenwie schwer deine Spindel ist? Sie sieht mir doch recht klotzig aus und das kann zum üben eher hinderlich sein.
Für den Anfang machen sich Handspindeln mit einem Gewicht von ca. 30 Gramm besser als die schweren weil dir der Faden nicht so schnell reisst.

Viel Spaß beim üben



RSS-Feeds

© NEXT CENTURY NETWORKS GMBH 2010
Login



Passwort/Benutzername vergessen?
Jetzt registrieren